Dschungelkind von Sabine Kuegler geschrieben

Ich fand das Buch sehr interessant und einfach geschrieben.  Sabine Kuegler ist als Tochter deutscher Forscher im Dschungel von West-Papua, bei einem vergessenen Stamm von Kannibalen aufgewachsen. Bis sie siebzehn war, kannte sie keine Autos, kein Fernsehern und keine Geschäfte. Der Dschungel war ihrem Heimat. Aber sie musste alles verlassen und nach Europa.
Ganz viel was sie schreibt kann ich sehr gut nach vollziehen. Das erste mal im Zug, die Zahlen,die Geschwindigkeit vom Zug, die Panische Angst etwas falsch zu machen. Die angst vor den Männer, die sie vergewaltigen könnten, das mistrauen gegen weisse Fremden…. ja.. dass habe ich auch alles erlebt. Ich war auch 16 wie ich zurück in die Schweiz musste. Zum ersten mal in meinem Leben bekam ich Migräne. Die ich erst Jahre später nachließen und mich heute kaum mehr plagen.
Das Buch ist empfehlens wert und erklärt viel was viele ‘Third Culture Kids’ erleben und was sie anders macht als Kinder die am im gleichen Ort aufwachsen.
Das Buch könnt ihr bei Amazon kaufen

This entry was posted in Cross Culture Kids, Global Nomad. Bookmark the permalink.

2 Responses to Dschungelkind von Sabine Kuegler geschrieben

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *